Galerie

Hier finden Sie eine Auswahl meiner Werke. Zur genaueren Betrachtung bitte einmal auf das Bild klicken. Gerne können Sie Anfragen oder Wünsche bezüglich Ausstellungen oder Erwerb an mich stellen. Rufen Sie mich an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

 

 

Liebe Betrachterin,
lieber Betrachter,

 

kommen Sie in meine Farbwelten!

 

Sie werden sicher andere Wege gehen als ich,  Assoziationen, Begegnungen, Interpretationen haben, die völlig von meinen abweichen, aber so soll es sein.

 

Genießen Sie die Freiheiten der ungegenständlichen Malerei. 

                                                  

Lassen Sie sich ein auf das Abenteuer Farbe! Vielleicht begegnen wir uns unterwegs.

 

„Das größte Verdienst eines Gemäldes ist es, ein Fest für das Auge zu sein“  (Eugène Delacroix)

 

Bitte seien Sie meine Gäste.

 

Sylvia Grauer

 

 

 

2019

 

Ich und die Farbe


Ich denke an nichts, wenn ich male, ich sehe Farben, erklärte Paul Cézanne. Da er vor der Natur malte, fand er die Farben dort, sah sie auf seine persönliche Weise und übertrug sie in seiner unnachahmlichen Art auf Leinwand oder Papier.
Auch ich denke an nichts, beginne mit einer Farbe, die mich gerade verlockt, füge andere dazu, mische, komponiere und schaue. Erst im fortgeschrittenen Malprozess, wenn schon Farbwelten entstanden sind, nehme ich Abstand und überlege, wie ich fortfahren soll. Manchmal ist das Bild dann schon fertig, hat sich sozusagen selbst gemalt. In anderen Fällen beginne ich zu reflektieren, wie ich das Vorhandene weiter gestalte, arbeite langsamer und kontrollierter. Fortwährend müssen neue Entscheidungen getroffen werden. Irgendwann fällt mir ein Titel für das Bild ein. Dann ist es vollendet. Oder das Bild spricht nicht mit mir, dann muss es vielleicht eine Zeit lang auf weitere Bearbeitung warten. Oder….
Ich habe kein fertiges Bild im Kopf. Ich weiß vorher nie, wie mein Dialog mit den Farben verlaufen wird. Das macht die Arbeit so spannend und reich an Überraschungen. Anstrengend ist sie aber auch.

 

2018

Serie Blau

Diptychon

 

Expedition ins Farbenreich

 

Das Reich der Farben ist unglaublich groß. Niemand weiß  so genau, wo es beginnt und wo es endet. Deswegen muss  es erforscht werden.

 In manchen Gegenden ist es so lieblich, so atemberaubend schön, dass man nie mehr weg möchte. In anderen ist es gefährlich, unheimlich oder einfach nur hässlich.

Wenn man sich wie ich auf eine Expedition in dieses Reich einlässt, kann es passieren, dass  sich plötzlich alles verändert. Was zuvor angenehm war, ist auf einmal kaum noch auszuhalten. Oder ein bedrohlicher Bereich wird nach wenigen  Schritten zur erbaulichen Oase.

Nicht immer kann ich meinen eingeschlagenen Weg fortsetzen, weil sich Hindernisse in meinen Weg stellen oder weil ich in die Irre gegangen  bin.  Manchmal ist es hilfreich, einfach abzuwarten und sich nach einiger Zeit wieder aufzumachen, manchmal ist es besser umzukehren und von vorne zu beginnen und manchmal – aber das passiert zum Glück nicht allzu oft –  aufzugeben.

Eine Expedition ins Farbenreich ist immer voller Überraschungen und vielfältiger Erlebnisse. Und bis jetzt habe ich auch immer wieder zurückgefunden.

 

2017

 

Serien

 

Grau - alle Bilder 30 x 30 cm - 2017 - Mischtechnik auf Pappe / Holz

 

Herbst - alle Bilder 30 x 30 cm - 2017 - Mischtechnik auf Pappe / Holz

 

Grüne Fünfe  - alle Bilder 30 x 30 cm - 2017 - Acryl auf Holz

 

Abenteuer Farbe

Mit jedem Bild beginnt es von Neuem, das Abenteuer. Niemand kennt das Ziel (auch ich nicht) oder den Ausgang. Es gibt Fehlstarts, Verirrungen, Ratlosigkeit, Angst und Frustration.  Ebenso auch Sicherheit, Freude, Genuss und Erfolgserlebnisse. Oft braucht es Mut und Kreativität, um sich aus einer  schwierigen Situation zu befreien, manchmal hilft nur Wegstellen und Abwarten. Scheitern oder Gelingen sind möglich . Oft sind die beiden nicht sofort zu unterscheiden, sondern unter Umständen erst nach Wochen oder Monaten. Nicht selten bleibt das Resultat im undefinierbaren  Bereich dazwischen.

 

Aber eines ist es immer, das Abenteuer Farbe: spannend!

 

2016

 

2015

 

2014 und davor


Bitte beachten Sie den Urheberschutz der Bilder.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sylvia Grauer Malerin, Tübingen